Die Belange des Naturschutzes und der Gewässerunterhaltung müssen kein Gegensatz sein. Oftmals sind die Schutzziele in Naturschutz- oder NATURA 2000-Gebieten mit den Zielen einer naturnah orientierten Gewässerunterhaltung identisch.

Es können aber auch Konflikte entstehen, die der Unterhaltungspflichtige vor Ort mit den zuständigen Stellen lösen muss. Unser Faltblatt liefert wichtige Hinweise, wie gemeinsam praktikable Lösungen gefunden werden können.

 

Mercuriale         Unio Crassus         Spateliges Laichkraut: geschützt

 

Informationen zum Download:

>> Faltblatt | PDF 0,1 MB
>> Poster | PDF 1,8 MB

>> Vortrag: Gewässerunterhaltung in geschützten Bereichen | PDF 1,7 MB
>> Vortrag: Beispiele | PDF 1,8 MB
>> Steckbriefe | PDF 11,2 MB

Um die Funktionalität und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies.

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

OK

GFGmbH

Frauenlobplatz 2
55118 Mainz

Telefon: 06131-613021
Fax: 06131-613035

Mail: info(ät)gfg-fortbildung.de

Copyright © 2021 Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung GmbH. Alle Rechte vorbehalten.